Blog

It's not about the trailer...

Von Yvonne Salfner Eingestellt am 1.1.2014
Blog >>
 

Vor einigen Wochen hatte ich einen Verlade-Workshop. Ich hatte einer Schülerin empfohlen diesen Workshop zu besuchen. Sie meinte darauf hin, dass sie kein Problem mit Hängerverladen hätte. Trotzdem kam sie zu dem Kurs, denn ich sagte ihr, dass es eine gute Gelegenheit sei, die 7 Spiele anzuwenden.

Wenn wir daran denken, unser Pferd zu verladen, denken wir meistens daran, das Pferd IN den Anhänger zu bringen und es zu transportieren. Dabei geht es um vielmehr als das. Die Kursteilnehmerin konnte ihr Pferd tatsächlich in den Anhänger führen. Es hatte kein Problem damit. Aber hineinschicken, allein, das ging nicht.

Warum ist es wichtig, Pferde in einen Anhänger hineinschicken zu können? Du willst dein Pferd nicht in einen Hänger hinein tricksen. Wenn du es hineinführst und jemand schliesst schnell die Tür, hast du es getrickst. Noch dazu zeigst du ihm, dass du mit ihm gehst um es am Ende doch allein zu lassen. Viele Pferde kommen am Ankunftsort verschwitzt und gestresst an. Du möchtest ein Pferd das ruhig und willig deinem Vorschlag folgt. Du möchtest es mit Respekt hinein schicken können und sehen ob es sich wohl fühlt. Wenn du es schaffst dein Fluchttier mit Vertrauen und Sicherheit in einen metallenen Käfig auf Rädern zu senden, dann kannst du fast alles mit deinem Pferd tun.

Indem du mit einem Hänger spielst, verfeinerst du deine Kommunikation und du wirst geschickter und besser in den 7 Spielen. 

Immer wieder in regelmässigen Abständen lege ich "Hängerwochen" ein. In dieser Zeit verlade ich alle Pferde mit denen ich spiele und stelle mir selbst neue Herausforderungen. Ich überlege mir auf welche Arten man ein Pferd alles verladen kann und spiele mit diesen Ideen. Das tue ich nicht einfach so zum Spass, sondern vor allem um mich selbst auf meinem Weg zu einem besseren Horseman weiter zu entwickeln... Ok ein bisschen spassig ist es schon. Aber seht selbst:

Falls das Video nicht angzeigt wird, hier der Link 

Der Film startet automatisch sobald er komplett geladen wurde. Zum Stoppen einmal, zum Starten zweimal auf den Film klicken. Länge Video 2:32 Minuten / Grösse 48 MB

Zurück zur Übersicht
print